In Resonanz mit dem natürlichen Gesundheitgefühl.

Unser Körper,  das Instument mit dem wir uns als Individium darstellen und audrücken, fühlt sich wohl in Harmonie - fühlt sich unwohl in Disharmonie. Das spüren wir nicht nur körperlich. Körper und Geist beeinflussen sich wechselseitig.

Unser Sein beruht auf Schwingungen, hier ist unser Körper ein Orchester bei dem die einzelnen Organe wie Musikinstrumente auf Resonanzen reagieren.
Da wir ja zu mehr als 2/3 aus Wasser bestehen und hauptsächlich durch Trinken Austausch und Erneuerung unseres Hauptbestandteiles erfolgt, liegt es nahe über sehr reine Wässer, mit entsprechenden  Bioeigenfrequenzen versuchen zu harmonisieren wo Dissonanzen (Gesundheitsstörungen) bestehen. 

Dem kommen die verschiedenen Quellvorkommen aus dem Hause St. Leonhardsquelle, mit ihren unterschiedlichen Wässern ideal entgegen.
Man kann schon fast sagen:
"Die Natur läßt für fast jede Gesundheitsstörung eine Quelle sprudeln!"

Gesundheitsstörungen mit dem richtigen Wasser harmonisieren

Die Wasserapotheke vom St. Leonhard

Die Wasserapotheke

"Lebendiges Wasser" transportiert Informationen für die gesunde Lebensbasis bis in die kleinste Zelle. Herr Johann Abfalter, Pionier für "lebendiges Wasser" hat da seine eigene Philosphie und die bisherigen Erfahrungen scheinen ihn da voll zu bestätigen.  "Die Wirkungsweise von lebendigem Wasser erkläre ich immer mit dem Stimmgabel-Effekt: Der ganze menschliche Körper - jede Körperzelle und jedes Organ - schwingt mit unterschiedlichen Frequenzen. Manchmal geschieht es, dass sich Organe so wie Musikinstrumente verstimmen und von ihrem ursprünglichen, gesunden Frequenzmuster abweichen. Oder aber die Organe schwingen nur noch mit verminderter Energie. Das ist der Beginn von Befindlichkeitsstörungen, die sich - wenn sie nicht behoben werden - zu Krankheiten weiter entwickeln können. So wie sich Stimmgabeln von Stimmgabeln gleicher Tonlage zum Schwingen anregen lassen, so lässt sich auch der Heilungsprozess im Körper stimulieren."
Wässer mit den "richtigen" und entsprechend stabilen Frequenzmustern können da ganz erheblich zur Harmoniesierung der menschlichen Körperfrequenzen beitragen.

Welches der Wässer der "Wasserapotheke" gerade das "richtige" ist läßt sich mit dem Sensoriktest gut herausfinden. Dazu werden die verschiedenen Wässer, wie bei einer Weinprobe, verkostet. Das Wasser das weich, im Abgang leicht süßlich schmeckt und das Gefühl vermittelt, daß es im Mund leicht aufquillt ist in der Regel das richtige.
Soweit der Pionier für "Lebendiges Wasser".

Doch oftmals sind im Laufe der Jahre, auch bedingt durch ungesunde Ernährungsgewohnheiten die sensorischen "Antennen" abgestumpft und unempfinglich geworden, man tut sich dann schwer seinem eigenen Geschmack zu vertrauen und ist erstmal unsicher. 
Dafür gibt es inzwischen viele kompetente naturorientierte Ärzte und Heilpraktiker die die Wässer der St.Leonhardsquelle bei ihren Therapien einsetzen und entsprechende Tests mit ihren Patienten durchführen. 

Anfragen zur Wasserapotheke